Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Der pharaonische Himmelsaufstieg
#16
(10-12-2016, 11:28)Adamea schrieb: AUS der Mitte heraus gibt es das Oben, das Unten, das Links, das Rechts, das Vorne und das Hinten, gleichzeitig.
Die Beweglichkeit!
Du mußt deinen Nacken drehen können um mit deinem Gesicht über deine Schultern blicken zu können.

Was hat das mit pharaonischer Weisheit zu tun ??
Das weiß ja jeder Prairieindianer
Zitieren
#17
(10-12-2016, 11:28)Adamea schrieb: Die Zerstückelung der Kreise geschieht beim Aufzeichnen und ergibt die Blume, die 1 ist aus Vielen.
Dieses Symbol steht für Harmonie, Geometrie und Hermetik, dass IST in der Menschenwelt ein sehr wichtiges Wissen.
Ein Kreis gliedert sich mit sich selbst auf, und wird zur Blume, dass ist m.E. auch eine "Gliedervergottung".
Sie ist Ordnung und sie ist geordnetes Chaos durch das inneinandergreifgen der Kreise, sie hat viele Linien und sehr viele Muster in sich durch Verbindungen der Punkte.
Die vielen Kreise symbolisieren mehrer Seinsformen und Dimensionen.

Ich erlaube mir hier mal eine eigene Deutung:
1)Ach=die göttlichkeit der Seele. Das Göttliche in uns aller Menschenseelen.
2)Ba=der Geist der MenschenSeele, das Denken.
3)Ka=der Körper der MenschenSeele, das Tun.
4)Sechem=die Seele der MenschenSeele, ihre Erfahrung die herrschen über den Menschen, die Psyche.


Um die Kurve zu Ägypten zu kratzen, sei darauf hingewiesen, daß im vordynastischen Ägypten das Tier-Mensch-Übergangsfeld im Gange war.
Tiere entwickelten sich langsam zu Menschen, das dauerte viele Generationen.
Nicht jeder im Niltal, der bereits halbwegs auf 2 Beinen gehen konnte, war schon ein Mensch

Viele waren noch überwiegend Tier, manche Sippen hatten sich bereits weitgehend aus dem Tierischen gelöst und konnten schon als Menschen gewertet werden
Zitieren
#18
(10-12-2016, 11:42)Sinai schrieb:
(10-12-2016, 11:28)Adamea schrieb: AUS der Mitte heraus gibt es das Oben, das Unten, das Links, das Rechts, das Vorne und das Hinten, gleichzeitig.
Die Beweglichkeit!
Du mußt deinen Nacken drehen können um mit deinem Gesicht über deine Schultern blicken zu können.

Was hat das mit pharaonischer Weisheit zu tun ??
Das weiß ja jeder Prairieindianer

Das ist meines Wissens Teil der Hermetik.
Die Blume des Lebens ist nicht nur in Ägypten gefunden worden.
Das ist meine Meinung, Gedanken, ggf notwendige Vorvorurteile, die ich so gut es mir derzeit möglich ist, ausgedrückt habe.
Zitieren
#19
(10-12-2016, 11:48)Adamea schrieb:
(10-12-2016, 11:42)Sinai schrieb:
(10-12-2016, 11:28)Adamea schrieb: AUS der Mitte heraus gibt es das Oben, das Unten, das Links, das Rechts, das Vorne und das Hinten, gleichzeitig.
Die Beweglichkeit!
Du mußt deinen Nacken drehen können um mit deinem Gesicht über deine Schultern blicken zu können.

Was hat das mit pharaonischer Weisheit zu tun ??
Das weiß ja jeder Prairieindianer

Das ist meines Wissens Teil der Hermetik.
Die Blume des Lebens ist nicht nur in Ägypten gefunden worden.


Du willst unbedingt deine "Blume des Lebens" verkaufen, und schwindelst sie in ganz andere Themen !
Mach doch bitte ein eigenes Thema auf.
Zitieren
#20
(10-12-2016, 11:46)Sinai schrieb: Um die Kurve zu Ägypten zu kratzen, sei darauf hingewiesen, daß im vordynastischen Ägypten das Tier-Mensch-Übergangsfeld im Gange war.

"Wie im Großen so im kleinen..."
Du kannst das in deiner eigenen Vorstellung umrechnen! Beides ist richtig.

1)Ach=die Menschlichkeit der Seele.
2)Ba=der Geist der TierSeele, die Instinkte.
3)Ka=der Körper der TierSeele, das Tun.
4)Sechem=die Seele der TierSeele, Prägungen.
Das ist meine Meinung, Gedanken, ggf notwendige Vorvorurteile, die ich so gut es mir derzeit möglich ist, ausgedrückt habe.
Zitieren
#21
Liebe Adamea

Du machst einen Anfängerfehler.
Du schaust Dir das verwirrende multikulturelle religiöse Szenario im Alten Niltal an
und Du bastelst Dir aus Deiner Sicht eine Tabelle zusammen, so wie Du Dir das vorstellst

Ich bitte Dich, geh in eine Buchhandlung (jetzt am Samstag Vormittag haben die noch geöffnet) und kaufe Dir ein Taschenbuch über das Alte Ägypten,
zum Beispiel vom Ägyptologen (Universitätsprofessor Heidelberg) Jan Assmann

Der Verkäufer wird Dich gerne beraten und Dir seine Schätze zeigen
Zitieren
#22
(24-09-2016, 16:21)Tarkesh Beitrag # 1 schrieb: An den charakteristischen Mumienbinden kann man aber ablesen, wie gespalten das Verhältnis des Ägypters zu seinen Toten ist: Einerseits tut er per Ritual und Opfergaben alles Menschenmögliche, um ihre weiteres Dasein zu erleichtern, andererseits fürchtet er sie und ergeht sich in Vorstellungen, wie sie als materielle Wiedergänger die Lebenden heimsuchen.
Die Mumienbinden können - neben der Konservierungsfunktion - also auch als Fesseln zu verstehen sein, um Wiedergänger daran zu hindern, aus dem Grab zu steigen.


Diese Idee hat noch kein Ägyptologe geäußert, dürfte Deine private Vermutung sein
Zitieren
#23
(10-12-2016, 12:08)Sinai schrieb: Du schaust Dir das verwirrende multikulturelle religiöse Szenario im Alten Niltal an
und Du bastelst Dir aus Deiner Sicht eine Tabelle zusammen, so wie Du Dir das vorstellst.

Ich habe mir das multikulturelle religöse Szenario nicht angesehen!
Ich habe nur angesehen was es tatsächlich noch zu sehen gibt, z.B. die Wandgravur der Blumes des Lebens.
Das ist meine Meinung, Gedanken, ggf notwendige Vorvorurteile, die ich so gut es mir derzeit möglich ist, ausgedrückt habe.
Zitieren
#24
(13-12-2016, 17:50)Sinai schrieb:
(24-09-2016, 16:21)Tarkesh Beitrag # 1 schrieb: An den charakteristischen Mumienbinden kann man aber ablesen, wie gespalten das Verhältnis des Ägypters zu seinen Toten ist: Einerseits tut er per Ritual und Opfergaben alles Menschenmögliche, um ihre weiteres Dasein zu erleichtern, andererseits fürchtet er sie und ergeht sich in Vorstellungen, wie sie als materielle Wiedergänger die Lebenden heimsuchen.
Die Mumienbinden können - neben der Konservierungsfunktion - also auch als Fesseln zu verstehen sein, um Wiedergänger daran zu hindern, aus dem Grab zu steigen.

Diese Idee hat noch kein Ägyptologe geäußert, dürfte Deine private Vermutung sein

Eine private Vermutung:
Diese Bandagen halten die Körperstruktur des Individuums zusammen, vielleicht hat man einfach nur ein "Päckchen" geschnürt um den jeweiligen Körper nicht mit anderen Knochen von Toten zu vermischen.
Vielleicht sollte der Tote seinen Körper leichter wieder finden ohne ihn unter vielen Knochen suchen zu müssen?
Bandagen grenzen den Körper ab. Vielleicht glaubte man dass der Körper nur so seine Identität nicht mit anderen Körpern vermischt?
Die Fesseln könnten also auch "Haltehüllen" sein.

Gibt es ägyptische Schriften die den Grund der Binden beweisen?

Oder sind die Ideen und Deutungen von Ägyptologen automatisch wahrscheinlicher weil sie Studiert hat?
Was macht eine Überlegung eines nicht Ägyptologen schlechter?
Meiner Meinung nach ist eine Überlegung eines Leihen gleichwertig, sowie seine Überlegungen das betrifft was alles außerhalb der Beweisbarkeit und dem schriftlichen Funden des Wissen vorliegt.
Eine Spekulation über ein Warum, ist sowohl von einem Ägyptologen als auch von einem Leihen, sowieso nur Spekulation!
Das ist meine Meinung, Gedanken, ggf notwendige Vorvorurteile, die ich so gut es mir derzeit möglich ist, ausgedrückt habe.
Zitieren
#25
(14-12-2016, 15:58)Adamea schrieb:
(13-12-2016, 17:50)Sinai schrieb:
(24-09-2016, 16:21)Tarkesh Beitrag # 1 schrieb: Die Mumienbinden können - neben der Konservierungsfunktion - also auch als Fesseln zu verstehen sein, um Wiedergänger daran zu hindern, aus dem Grab zu steigen.

Diese Idee hat noch kein Ägyptologe geäußert, dürfte Deine private Vermutung sein


Oder sind die Ideen und Deutungen von Ägyptologen automatisch wahrscheinlicher weil sie Studiert hat?


Das würde ich schon so sehen.

Wenn mein Auto hin ist, lasse ich es auch lieber vom ADAC-Mechaniker untersuchen als vom lieben Nachbarn (der seines Zeichens sogar
Herzchirurg ist)
Icon_cheesygrin
Zitieren
#26
(15-12-2016, 00:37)Sinai schrieb: Wenn mein Auto hin ist, lasse ich es auch lieber vom ADAC-Mechaniker untersuchen als vom lieben Nachbarn (der seines Zeichens sogar
Herzchirurg ist)

Das bedeutet nur dass du das LIEBER willst. Es bedeutet nicht dass dein Nachbar das Auto nicht genauso gut reparieren kann!
Das ist meine Meinung, Gedanken, ggf notwendige Vorvorurteile, die ich so gut es mir derzeit möglich ist, ausgedrückt habe.
Zitieren
#27
(15-12-2016, 14:51)Adamea schrieb:
(15-12-2016, 00:37)Sinai schrieb: Wenn mein Auto hin ist, lasse ich es auch lieber vom ADAC-Mechaniker untersuchen als vom lieben Nachbarn (der seines Zeichens sogar
Herzchirurg ist)

Das bedeutet nur dass du das LIEBER willst. Es bedeutet nicht dass dein Nachbar das Auto nicht genauso gut reparieren kann!

Ich will's lieber nicht ausprobieren. Icon_cheesygrin
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Das pharaonische Königtum und seine theologischen Hintergründe Tarkesh 7 2359 26-12-2016, 22:05
Letzter Beitrag: Sinai

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste