Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[geteilt] Weinplauderei: Lasst uns doch mal ganz gemütlich über Wein plaudern ...
#1
(14-11-2017, 20:10)Mellnau schrieb: "Lasst uns doch mal ganz gemütlich über Wein plaudern ..."
So ist die Überschrift.
Mit Betonung auf gemütlich.
Es wäre nett, wenn das möglich zu machen wäre ohne moralinsaure Belehrungen über die Sündigkeit  des Alkohols im allgemeinen und des Weines im speziellen.
Genau solche Belehrungen hatte ich gehofft, mit der Überschrift vermeiden zu können.
Nun habe ich sie damit wohl eher noch verstärkt heraufbeschworen.
Schade.
Frei nach Schiller:
"Es kann der Frömmste nicht in Frieden leben, wenn es dem Weinhasser-Nachbarn nicht gefällt."

Lasst uns jetzt darüber weinNen...
Ich habe überhaupt nichts gegen Gläubige, es sei denn, sie behaupten, die Würde des Menschen hinge alleine vom Glauben an einen Gott  ab.
#2
Rudi! Wir sind hier in der Plauderecke und nicht in einem evangelischen Meeting für anonyme Alkoholiker mit Ereketionsstörungen..

Lass mal gut sein.
Ich habe überhaupt nichts gegen Gläubige, es sei denn, sie behaupten, die Würde des Menschen hinge alleine vom Glauben an einen Gott  ab.
#3
(14-11-2017, 21:06)Geobacter schrieb: Lass mal gut sein.
Was solls? Ist doch nur eine schöne Geschichte zum Plaudern Icon_razz
Viele Grüße
Rudi
#4
(14-11-2017, 21:07)Rudi schrieb:
(14-11-2017, 21:06)Geobacter schrieb: Lass mal gut sein.
Was solls? Ist doch nur eine schöne Geschichte zum Plaudern Icon_razz
Mag sein, dass dir selbst diese Geschichten gut gefallen.. aber dazu könntest du dann ja ein eigenes Thema in: Religionsübergreifendes eröffnen und  nenne es einfach Saufen und Glaube und was die Bibel dazu sagt... oder so ähnlich. Nicht jeder der mal gerne ein Glas guten Wein trinkt ist ein lasterhafter Un-Mensch...der bald keine Kinder mehr zeugen kann..
das würde nämlich auch noch alle Kinder beleidigen, die tatsächlich ihr Dasein nur einem kleinen "Schwips" verdanken.. Icon_wink
Ich habe überhaupt nichts gegen Gläubige, es sei denn, sie behaupten, die Würde des Menschen hinge alleine vom Glauben an einen Gott  ab.
#5
Na hoffentlich macht der vom Plaudern nicht auch besoffen..Hihi..
Ich habe überhaupt nichts gegen Gläubige, es sei denn, sie behaupten, die Würde des Menschen hinge alleine vom Glauben an einen Gott  ab.
#6
(15-11-2017, 11:44)Geobacter schrieb: Na hoffentlich macht der vom Plaudern nicht auch besoffen..Hihi..

Ich verstehe dich jetzt echt nicht.
Was soll der Kwatsch?

Ich finde es echt abstoßend, wenn Wein sofort mit Besoffensein assoziiert wird.
Ich finde das überhaupt nicht lustig.
Sondern geradezu ordinär.
Ich dachte, wir hätten das geklärt.
Musst du nun in die gleiche Kerbe schlagen wie ein anderer?

Warum diese ständigen Provokationen?
#7
(15-11-2017, 12:03)Mellnau schrieb: Ich finde es echt abstoßend, wenn Wein sofort mit Besoffensein assoziiert wird.
Ich finde das überhaupt nicht lustig.
Provokationen?
Rund 74.000 Todesfälle wegen Alkohol im Jahr.
2,6 Millionen Kinder und Jugendliche wachsen in Familien mit mindestens einem alkoholkranken Elternteil auf.
Damit ist jedes sechste Kind in Deutschland betroffen.
Insgesamt 7,4 Millionen Bundesbürger trinken mehr als die von Experten empfohlene Höchstmenge.
Knapp 2 Millionen Alkoholabhängige in Deutschland. Weitere 1,6 Millionen Erwachsene weisen Alkoholmissbrauch auf,
haben also beispielsweise Eheprobleme wegen des Trinkens, gelten aber nach den offiziellen Kriterien nicht als abhängig.
(Quelle *https://www.welt.de/gesundheit/article123725558/Zahl-der-Alkoholabhaengigen-steigt-um-36-Prozent.html)
(IdR. kennt jeder von uns mindestens einen Fall.)

DAS fällt mir ein wenn ich Wörter wie Bier, Wein oder Schnaps höre, und nicht 'gemütliches Plaudern'.
Hat jemand ein Beispiel, ein Vers aus der Bibel, dafür dass Jesus je Wein getrunken hätte Icon_question Ich kenne keine Stelle.
Das Abendmahl mit Brot und Wein haben die Schreiber der Evangelien oder deren Berichterstatter erfunden, von denen keiner Zeitzeuge Jesus' war.
Das kommt wohl vom Mithras-Kult: *https://anthrowiki.at/Mithras-Einweihung : Es wird berichtet, dass Mithras, bevor er starb,
mit 12 seiner Anhänger ein letztes Abendmahl hielt, dann begraben wurde und von den Toten auferstand.

Und weil wir hier in einem Religionsforum sind gleich nochmal die Bibel: Sprüche 23, 29 - 35
Wo ist Weh? wo ist Leid? wo ist Zank? wo ist Klagen? wo sind Wunden ohne Ursache? wo sind trübe Augen?
Wo man beim Wein liegt und kommt, auszusaufen, was eingeschenkt ist.
Siehe den Wein nicht an, daß er so rot ist und im Glase so schön steht. Er geht glatt ein; aber danach beißt er wie eine Schlange und sticht wie eine Otter.
So werden deine Augen nach andern Weibern sehen, und dein Herz wird verkehrte Dinge reden, und wirst sein wie einer, der mitten im Meer schläft,
und wie einer schläft oben auf dem Mastbaum. "Sie schlagen mich, aber es tut mir nicht weh; sie klopfen mich, aber ich fühle es nicht.
Wann will ich aufwachen, daß ich's mehr treibe?"

Das IST gemütliches Plaudern über Wein.
Und wer sagt, dass das Moses Gesetz nicht mehr gelten Würde?
Hebr 10,28: Icon_arrow Wenn jemand das Gesetz Mose's bricht, der muss sterben ohne Barmherzigkeit.
So streng sieht das die Bibel. Hebräer - Neues Testament.

Etwas über Jesus, Markus 15, 23-24: "Und sie gaben ihm Myrrhe im Wein zu trinken; aber er nahm's nicht. Eusa_hand Und sie kreuzigten ihn."

Lies auch 1.Thessalonicher 5, 5-8. Und auch 3Mose 10, 9.
Lies auch das *http://www.christus-kommt-bald.de/019870933f0fb3718/020f6795de1046803.html

Und nein, das ist keine Provokation, gerne nochmal - das ist lediglich gemütliches Plaudern über Wein.
Vielleicht findet ja jemand Stellen in der Bibel die das Weintrinken und das Besaufen gutheißen. Nur her damit.


Zum gemütlichen Weingeplauder kann man auch dorthin gehen: *http://www.dasweinforum.de/
(15-11-2017, 12:35)Mellnau schrieb: Übrigens: Morgen  ist doch der dritte Donnerstag im November!
Weinfreunde wissen vielleicht, was das heißt?
1985 wurde der dritte Donnerstag im November als fixes Datum für den Verkaufsbeginn des Beaujolais Nouveau festgelegt.
Viele Grüße
Rudi
#8
Du verwechselst da gemütliches Plaudern über die Bibel mit gemütlichem Plaudern über Wein, Rudi.

Die häufigste Todesursache in westlichen Ländern ist Fettleibigkeit und die weltweit häufigste Todesursache ist das natürliche Lebensalter. Religion und religiöser Wahn mit all seinen "unerwünschten Nebenwirkungen" ist übrigens auch eine sehr häufige Todesursache und führt bei sehr vielen Kindern zur Verblödung schon im sehr frühen Erwachsenenalter, so dass später kaum noch etwas zu retten ist

Der Gott JHWE auf den sich die Bibel bezieht hat übrigens auch schon sehr viel unschuldiger Kinder getötet.. man denke da nur an die ägyptischen Plagen.. und die noch ganzen vielen anderen, welche nur deswegen sterben mussten, damit sein Plan zur Weltreligion wird.. Oder um es noch einfacher zu benennen: Gott ist die vielleicht sogar die allerübelste Suchtkrankeit überhaupt.

Also reden wir hier lieber weiterhin über die schönen Seiten des Weines. Und überlassenes dem Pfarrer in der Kirche, vor den Gefahren des Weines zu warnen.
Ich habe überhaupt nichts gegen Gläubige, es sei denn, sie behaupten, die Würde des Menschen hinge alleine vom Glauben an einen Gott  ab.
#9
(15-11-2017, 14:58)Geobacter schrieb: Du verwechselst da gemütliches Plaudern über die Bibel mit gemütlichem Plaudern über Wein, Rudi.
Nein, sicher nicht.
Ich meine nur, dass in einem Religionsforum die Themen irgendwie zumindest das Thema Religion berühren sollten, darum meine Beiträge.

(15-11-2017, 14:58)Geobacter schrieb: Also reden wir hier lieber weiterhin über die schönen Seiten des Weines. Und überlassenes dem Pfarrer in der Kirche, vor den Gefahren des Weines zu warnen.
Eusa_snooty
Der Pfarrer ist doch auch ein Weintrinker, der wird sich schon zusammennehmen und nichts Negatives über das Abendmahl sagen.
Viele Grüße
Rudi
#10
(15-11-2017, 12:03)Mellnau schrieb:
(15-11-2017, 11:44)Geobacter schrieb: Na hoffentlich macht der vom Plaudern nicht auch besoffen..Hihi..

Ich verstehe dich jetzt echt nicht.
Was soll der Kwatsch?

Ich finde es echt abstoßend, wenn Wein sofort mit Besoffensein assoziiert wird.
Ich finde das überhaupt nicht lustig.
Sondern geradezu ordinär.
Ich dachte, wir hätten das geklärt.
Musst du nun in die gleiche Kerbe schlagen wie ein anderer?

Warum diese ständigen Provokationen?

Das wird eigentlich nur dann eine Provokation, wenn Du Dir den Schuh anziehst. Versuch's doch einfach mal mit etwas Gelassenheit und sieh's als Scherz.
#11
(15-11-2017, 17:00)Rudi schrieb:
(15-11-2017, 14:58)Geobacter schrieb: Du verwechselst da gemütliches Plaudern über die Bibel mit gemütlichem Plaudern über Wein, Rudi.
Nein, sicher nicht.
Ich meine nur, dass in einem Religionsforum die Themen irgendwie zumindest das Thema Religion berühren sollten, darum meine Beiträge.

Dies hier ist die Plauderecke, also der Off-topic-Bereich des Forums, und ein Religionsbezug ist hier keineswegs erforderlich. Im Gegenteil: sollte das Thema zu religonsbezogen werden, wird es in ein passendes Unterforum verschoben.

Ausserdem solltest Du schon akzeptieren, wenn derjenige, der ein Thema eroeffnet hat, Dir klar macht, worum es in diesem Thread geht (Mellnau hat das zuvor naemlich auch schon getan). Wenn Du etwas anderes diskutieren willst, steht es Dir ja frei, selbst ein Topic zu eroeffnen. Der Tenor dieses Threads sollte eigentlich aus der Ueberschrift hervorgehen.
#12
Warum löschst du nicht gleich den ganzen Kram? So macht das doch keinen Sinn.
Viele Grüße
Rudi
#13
(15-11-2017, 17:50)Rudi schrieb: Warum löschst du nicht gleich den ganzen Kram? So macht das doch keinen Sinn.

Dies hier ist der Bereich "Feedback". Hier geht es weniger um den Sinn als darum, Streitereien zu entsorgen, wobei diese (die Punkte der Auseinandersetzung) dann auch weiter diskutiert werden koennen, bis das Thema schliesslich geschlossen wird.
#14
Hier liste ich  mal die Hauptschwierigkeiten auf, wenn man in der Forenwelt über Wein reden will:

1. die Meinung, wer Wein trinkt, sei immer auch gleich Alkoholiker und Säufer

2. die Meinung der echten Säufer, dass man sich mit Schnaps viel besser besaufen kann und es sich gar nicht lohnt, über Wein zu reden

3. die Meinung, Weintrinken sei snobistisch

4. die Wein-Snobs, die es tatsächlich gibt, und die so tun, als täten sie nur ausschließlich sau-teure französische Weine trinken, und die jeden normalen guten Wein verachten

5. die Meinung, man dürfe in der Forenwelt gar nicht über Wein reden, um mitlesende Jugendliche nicht zum Alkoholismus zu verführen.

6. die Meinung, man man dürfe in der Forenwelt gar nicht über Wein reden, um mitlesende trockene Alkoholiker nicht zu Rückfällen zu verführen.

---------------------

neu dazu kommt nun:

7. die Meinung, man sei ein Sünder, wenn man Alkohol trinkt
#15
(15-11-2017, 18:25)Mellnau schrieb: Hier liste ich  mal die Hauptschwierigkeiten auf, wenn man in der Forenwelt über Wein reden will:
...
4. die Wein-Snobs, die es tatsächlich gibt, und die so tun, als täten sie nur ausschließlich sau-teure französische Weine trinken, und die jeden normalen guten Wein verachten

Nur um das klarzustellen: Ich kaufe eigentlich fast immer preiswerte Weine. Qualitaet und Preis sind bei weitem nicht immer gekoppelt. Hauptsache es schmeckt und gibt keine Kopfschmerzen oder Sodbrennen Icon_wink


Ansonsten kann ich angesichts Deiner Liste nur sagen: *https://youtu.be/v_EWWyJfgPc


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  [geteilt] Mündiger Glaube Ulan 12 165 15-01-2018, 19:25
Letzter Beitrag: Ulan
  [geteilt] Eine Botschaft an junge Muslime in Europa aion 5 387 09-12-2017, 13:51
Letzter Beitrag: Ulan
  [geteilt] Weinplauderei: Lasst uns doch mal ganz gemütlich über Wein plaudern ... Mellnau 7 438 23-11-2017, 14:31
Letzter Beitrag: Ulan

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste