Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[geteilt] Eine Botschaft an junge Muslime in Europa
#1
(08-12-2017, 01:25)Ulan schrieb: @Sanctus: Moderatoren zu ignorieren ist allgemein nicht ratsam. Ich bin mir nicht mal sicher, ob das ueberhaupt geht.

Es wäre sicher sinnvoll, vor einer Diskussion zu entscheiden, ob man Diskussionsteilnehmer oder Moderator sein will. Eifrig als Teilnehmer mitzudiskutieren und dann bei entsprechenden Reaktionen auf seinen Modstatus zu verweisen, ist m.E. nicht im Sinne allgemeiner Verfahrensweisen in Foren.
Jedenfalls glaube ich nicht, dass es sinnvoll ist, dass Du Deine Meinung als Diskussionsteilnehmer anderen Menschen aufzwingst, indem Du bei einer Mitteilung, ignoriert zu werden, darauf verweist, dass Moderatoren nicht ignoriert werden sollten. Mein Hinweis war hierbei lediglich als netter Hinweis gedacht, um Dir unnötige Schreibarbeit zu ersparen.
Zitieren
#2
Das war lediglich ein technischer Hinweis; allerdings habe ich das nachgeprueft, und technisch kannst Du tatsaechlich Moderatoren ignorieren. Das ist dann halt auf eigene Gefahr. Die Wahl, ob ich Moderator oder Diskussionsteilnehmer bin, besteht praktisch nicht. Damit muessen wir beide leben.

Von "Aufzwingen" einer Meinung war uebrigens nirgendwo die Rede. Wegen abweichenden Meinungen wird hier auch niemand moderiert, solange sie nicht laut Forumsregeln verbotene Sachverhalte betreffen. Dass ich Aussagen von Dir auch weiterhin kommentieren werde, versteht sich natuerlich von selbst. Ob Du das liest, ist mir persoenlich egal.
Zitieren
#3
Zitat:. Die Wahl, ob ich Moderator oder Diskussionsteilnehmer bin, besteht praktisch nicht.

Das obliegt doch in Deiner Entscheidung.

Entweder agierst Du moderierend, dann hast Du Dich m.E. in einer Diskussion nicht derart offensiv gegenüber Teilnehmern zu äußern, wie Du es getan hast;

oder Du bist Diskussionsteilnehmer, dann hast Dich aber auch nicht im Diskussionsverlauf auf Deine Moderationstätigkeit zu berufen.

Ein Verweis auf den Modstatus eines Diskussionsteilnehmers, der wegen seiner Beiträge auf Ignore gesetzt wurde, mit der Anmerkung, Moderatoren sollten nicht ignoriert werden, finde ich verfehlt. Du wurdest schließlich nicht in moderierender Funktion ignoriert.

Moderationen halten sich im allgemeinen aus der Diskussionen heraus und schlagen sich nicht auf eine Seite. Wenn das Ego das nicht erträgt, sollte man den Modposten aufgeben.

Aber das soll der Admin entscheiden.
Zitieren
#4
Dass Du laufend versuchst, Diskussionen anders als durch Sachargumente zu "gewinnen", ist doch wohl mittlerweile durch Deine ganze Beitragshistorie belegt. Jetzt wird auch noch der Admin als Hebel angerufen. Warum ich auf meinen Moderatorenstatus hingewiesen habe, habe ich Dir erklaert.

Es gibt hier keine thematische Zurueckhaltungsvorschrift fuer Moderatoren. Mustafa ist auch Moderator und nimmt auch an der Diskussion teil. Moderiert wurdest Du auch durch mich nur dann, als Du eindeutig gegen Forenregeln verstossen hattest. Solange Du Dich an die Forenregeln haeltst, ist mein Status als Moderator fuer Dich letztlich auch egal. Nur tust Du das ja nicht unbedingt immer, und darum der Hinweis.
Zitieren
#5
(09-12-2017, 13:33)Ulan schrieb: Mustafa ist auch Moderator und nimmt auch an der Diskussion teil.

Aber er setzt seinen Modstatus nicht in einer Diskussion ein, an der er teilnimmt.

Diesen Teil der Aussage hast Du aber, wahrscheinlich nur ganz versehentlich und ohne jede böse Absicht, übersehen.

Nochmal: Man muss sich überlegen, ob man in einer Diskussion Mod oder Diskussionsteilnehmer sein will. Wenn man diskutiert und daraufhin ignoriert wird, muss man nicht auf einmal seinen Mod als Autoritätsargument rausholen und sowas wie "Es ist nicht gut, einen Moderator zu ignorieren" einwerfen.

Ganz davon abegesehen wurde hier ein Diskussionsteilnehmer und kein Moderator ignoriert. Dass der Diskussionsteilnehmer auf einmal seine Modrechte in der Diskussion entdeckt, ist ein anderes, spezielles Thema.

Letztlich, was soll auch passieren? Im schlimmsten Fall kickst Du mich aus dem Forum und fühlst Dich toll, dass Du wichtig warst. Und? Ist im Grunde auch völlig egal.
Zitieren
#6
(09-12-2017, 13:45)eod schrieb: Aber er setzt seinen Modstatus nicht in einer Diskussion ein, an der er teilnimmt.

Diesen Teil der Aussage hast Du aber, wahrscheinlich nur ganz versehentlich und ohne jede böse Absicht, übersehen.

Ich habe das nicht "uebersehen", sondern Dir bereits klar gemacht, warum ich diese Aussage gemacht habe. Unsere "inhaltliche" (wenn man das so nennen kann) Diskussion war an diesem Punkt bereits beendet. Deiner eigenen Logik nach ist es naemlich auch so, dass, wenn Du mit mir nicht mehr diskutierst, auch jeglicher Grund dafuer wegfaellt, Dich nicht zu moderieren. Was Du mit dieser Information anfaengst, ist Dir ueberlassen.

Der einfachste Weg fuer Dich dabei ist, Dich schlicht an die Forenregeln zu halten. Auf die Art ist es einfach, Kontakt zu vermeiden, wenn Du das so wuenschst.

Irgendeine Agenda, Dich "aus dem Forum zu kicken", habe ich jedenfalls nicht. Ich wuenschte mir, Leute waeren nicht so furchtbar duennhaeutig. Gerade bei weltanschaulichen Diskussionen, die nicht in einer Echokammer stattfinden, wird es immer zum Aufeinanderprallen entgegengesetzter Ansichten kommen. Solange dabei nur Ideen attackiert werden und nicht Leute, ist das doch auch Sinn der Uebung.
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  [geteilt] Mündiger Glaube Ulan 12 233 15-01-2018, 19:25
Letzter Beitrag: Ulan
  [geteilt] Weinplauderei: Lasst uns doch mal ganz gemütlich über Wein plaudern ... Mellnau 7 452 23-11-2017, 14:31
Letzter Beitrag: Ulan
  [geteilt] Weinplauderei: Lasst uns doch mal ganz gemütlich über Wein plaudern ... Geobacter 18 813 20-11-2017, 13:59
Letzter Beitrag: Ulan

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste