Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Ego sum qui sum
#1
Liebe Forenmitglieder

Ich möchte mich (als Neumitglied) kurz vorstellen. Mein Vorname ist Christoph. Geboren 1950, wohnhaft in der Schweiz am schönen Zürichsee, bin ich infolge gesundheitlicher Probleme (drei Herzinfarkte) seit 7 Jahren in Rente.

Im letzten Lebensviertel stehend, bedingt auch noch durch andere Krankheiten, befasse ich mich seit geraumer Zeit intensiv mit "Gott und der Welt". Wer bin ich. woher komm ich, wohin gehe ich (vielleicht)? Fragen über Fragen.

Ich erhoffe mir hier in diesem Forum eventuell Antworten auf einige Dinge, die mich bewegen. Wie schon mein User-Name besagt: Ich bin der ich bin (kann nicht aus meiner Haut). Icon_smile

Gens sumus
Christoph
Zitieren
#2
Hallo Christoph,

herzlich willkommen in unserer Diskussionsgemeinschaft.
MfG B.
Zitieren
#3
Von mir auch noch einmal ein herzliches Willkommen hier auf unserem Forum.
Zitieren
#4
Herzlich willkommen bei unseren Diskussionsrunden! Bei technischen Fragen bin ich der zuständige Moderator (s. Unterforum Technische Hilfe) und ich bin "außen herum" per Email erreichbar, wenn du nicht mehr ins Forum kommen solltest: e.brewig.at.t-online.de. (Mit ..at. ist der übliche Klammeraffe gemeint)
Mit freundlichen Grüßen
Ekkard
Zitieren
#5
(26-12-2017, 13:09)Egosumquisum schrieb: Ich möchte mich (als Neumitglied) kurz vorstellen. Mein Vorname ist Christoph. Geboren 1950, wohnhaft in der Schweiz am schönen Zürichsee, bin ich infolge gesundheitlicher Probleme (drei Herzinfarkte) seit 7 Jahren in Rente.

Willkommen.

Zitat:Wie schon mein User-Name besagt: Ich bin der ich bin (kann nicht aus meiner Haut). Icon_smile 
Und wer ist das?
Zitieren
#6
(26-12-2017, 13:09)Egosumquisum schrieb: Ich erhoffe mir hier in diesem Forum eventuell Antworten auf einige Dinge, die mich bewegen. Wie schon mein User-Name besagt: Ich bin der ich bin (kann nicht aus meiner Haut). Icon_smile

Hallo lieber Christop,
Es gefällt mir sehr, dass du auch der bist der du bist. Dadurch ist von Gott ein weiteres Stückchen mehr sichtbar in der Welt.
Gott wird durch jeden Mensch das sichtbare Gott. 
Alles was ist, ist gewordenes Gott. Gott erschaft sich im Menschen in einer materiellen Form, damit er nicht immer nur heiliger Geist ist.
Eigendlich ist Gott also auch das Nichtsda, und somit die Dunkelheit, weil er ja vor allen Dingen schon da war.
Im Grunde ist Gott demnach dann einfach nur Bewegung.

Alles was der Mensch messen und wiegen kann ist also sowieso nur das Produkt und nicht des Künstlermaß und Auge selbst. 
Du kannst das sicher verstehen, denn ein Maler ist ja nicht sein gemaltes Bild. Er ist ja "nur" Produzierender".
Gott kann also "nur" das Erschaffungs-Potenzial selbst sein. Sowas wie eine Art Formel oder Prinzipielles. 
Wie ein Sein als 1 einziger Impuls.
Denn jeder Impuls ist ja 2, sonst wäre er ja kein Impuls, da ein Impuls immer ein Hin+Her ist, auch wenn diese noch so  m i n i m a l   ist.
Gott folgt immer dem Gesetz des Minimum!
Das bedeutet dass sich alles nach dem Geringsten ausrichtet und ALLES was GUT IST immer in einem richtigem also auch gerechte Maß und Verhältnis steht.
Gott IST das Maß aller Dinge. Das herrichtendene Prinzip, der Bestimmungsfaktor, der Weg oder wie man das alles noch so nennen und interpretieren kann.
Damit das Lebendige entstehn konnte darf nichts zu schnell, zu heiß oder starr sein.

Es darf nichts ohne Bewegung sein, denn dies läßt der Begriff "Lebendigkeit" ja schon aus logischen Gründen nicht zu.
Gott als das Lebendige ist alles was zwischen Lichtgeschwindigkeit und Starre IST.
Wer lebendiges Leben will, muß nur immer in der Mitte seiner Wege gehen.
ALLES was zu schnell ist und stehen bleibt ist nicht das lebenbdige Leben. Ein zu Schnell sieht man z.B. im Fortschritt, denn ohne denen die dabei nicht nachkommen zu helfen, wird er gnadenlos durchgedrückt und diese führt zu Ausbeutung und Armut aus der Welt.
Das Maß des Minimums wird mißachtet, weil der Mensch satanisch denkt, luziferisch handelt und teuflisches Verlangen nach mehr mehr mehr hat.

Die Erde HAT eine ganz bestimmte Geschwindigkeit!
Lebendiges Lebend ist ein Midtempo-Tanz, wie dieser mittelalterliche Tanz im großem Kreis und den wechselnden Partner, und diese lustigen Hopser und Kinckse.
Ach du weißt sicher welchen Tanz ich meine, ich kenne die Bezeichnungen von den Dingen die ich sagen will leider immer nicht.
Die Erde hat also ein Tempo des lebendigen Lebens und ist der Tempel der Menschheit, das "Boot od. Raumschiff" auf dem wir alle gleicher-maßen sind.

Also lasse dich allzeit von allem bewegen was dich freudig stimmt und glücklich machen kann. Jeder hat da ja so seinen eigenene Geschmack der Freudigkeiten.
Du mußt immer nur auf die Geschwindigkeit achten. Der Mensch handelt sehr oft zu schnell und hitzköpfig, machne Menschen muß du ausbremsen und manchmal wirst du der sein der einen Schupps braucht um wieder in die Gänge zu kommen zu können. Also wir laufen alle abwechselnd gegen die Spur und NUR DER ANDERE KANN DICH ZURÜCKHOLEN.
Niemand der alleine ist kann sich selber zurückholen! Wir sind immer in einem Wechseltanz MITeinAnder!

Da Bewegung das göttliche und lebendige Leben ist, ist es nur sehr natürlich dass das Midtempo das Leben liefert und nicht die Lichtgeschwindigkeit oder der Stillstand.
Allso lasse dich überall, egal wo du bist, immer bewegen, möge das bewegende Feuer in dir brennen und reiche ab und zu deinem Schutzengel die Hand der dich ausbremsen wird, wenn du mal ein kleiner Teufel bist.

Nur das Maß in der Goldenen Mitte bietet die EINE einzige Möglichkeit ein Paradies auf Erden zu erschaffen.
Ob diese Menschheitsversion es schafft?

Das waren ein paar meiner Gedanken zu Gott.
Ich wünsche dir nun die notwendige Flexibilität die du nur durch eine Mischung aus einer gute Portion "Lichtgeschwindigkeit/Feuerkraft" UND der ebenso wichtigen Portion Starrsinnigkeit erreichen kannst.  
Sei dort wo man dich zu schnell bewegen will, also gegen deiner Eigenenkraft deines SOseins anstoßen, schuppsen oder sonstwie von außen drängen will,  unbedingt manchmal Ego-ist! Denn das ist ja nur einvorübergehender ISTzustand den du oft im lebendigen Leben dringend brauchst. Diese Gegenkraft der Kraft ist sehr wichtig. Dosiere sie einfach nur im Rechten Maß.

Denn deine persönliche Durchsetzungskraft führt dich allzeit in deiner Selbstbestimmtheit die dir ein RECHT im Leben ist!
Es gab viele P-Prediger (Philosophen/Propheten/Priester/Profane FM´ler) z.B. Kant, die Aufklärer usw., aber ich glaube die wußten nie von was sie da eigendliche selber reden.

Ach ja das Allwissen von Gott ist jedem Menschen zugänglich, aber Wissen bedeutet ja noch nicht Verstehen.
Nur aus Erfahrung wird man klug. Das bedeutet dass Buchwissen verda(u)mmen kann.

Liebe Grüße
Adamea
Das ist meine Meinung, Gedanken, ggf notwendige Vorvorurteile, die ich so gut es mir derzeit möglich ist, ausgedrückt habe.
Zitieren
#7
Lieber Christoph,

herzlich Willkommen, viele Grüße gehen an Dich und in die Schweiz, meinem "Lieblings-Käse-Land" und an den schönen Zürichsee!
Wave  

Georg
KAISER BARBAROSSA RIEF AUF EINMAL "HOSSA"
(Infoverlag/ Georg C. Peter)
Zitieren
#8
Vielen Dank an alle Mitglieder dieses Forums, die Begrüssungs- und andere Worte an mich gerichtet haben.

Zu Adamea hätte ich zwei Fragen:
 
1. Du schreibst "Es gab viele P-Prediger (Philosophen/Propheten/Priester/Profane FM´ler) z.B. Kant, die Aufklärer usw., aber ich glaube die wußten nie von was sie da eigendliche selber reden."

Erkläre mir bitte etwas genauer, wieso Kant nach Deiner Ansicht nie wusste, von was er eigentlich redete. 


2. Dein Satz
 "Das Maß des Minimums wird mißachtet, weil der Mensch satanisch denkt, luziferisch handelt und teuflisches Verlangen nach mehr mehr mehr hat."
bringt mich zu der Frage - ist der Mensch grundsätzlich böse und was hat der Satan/Luzifer/Teufel damit zu tun?

Gruss
Christoph
Zitieren
#9
(30-12-2017, 21:24)Egosumquisum schrieb: Erkläre mir bitte etwas genauer, wieso Kant nach Deiner Ansicht nie wusste, von was er eigentlich redete. 

Es kann sein, dass ich meine Gedanken gramatisch nicht richtig ausdrücke, ich habe hier schon öfter erwähnt dass ich da so meine Formulierungs-Probleme habe. Ich will und werde jetzt aber nicht nachlesen und kontrollieren wie ich das vor ein paar Tagen geschrieben habe, das ist Zeitverschwendung.

Was er redete hat er sicher schon gewusst, ich meinte seine Art und Weise zu Denken, dieses systematische Vorgehen.
Ich meinte das Denken von Kant.
Seine Denkmethode, sein Denkprozess.
Ich vermute dass Kant auch seine Denkweise hätte strukturieren können, wobei ich dazu sagen muß, dass ich ja nicht wissen kann OB er das getan hat, oder nicht. Ich habe Kant ja nicht ALLE Bücher gelesen UM dies behaupten zu könne und dürfen!!!
Ich kann nur Vermutungen über Kant anstellen! Ich schaffe es niemals in meinem Leben alle wertvollen Bücher zu lesen.
Also kann ich Kant nicht gerecht berurteilen.
Zudem verwendet er viele Begriffe die ich nicht verstehe. Ich kann kein Buch von Kant 100% richtig lesen selbst wenn ich es lese!!!
Mein Hirn ist nicht darauf trainiert!

Aber eines ist unübersehbar, Kant analysierte alles, er ordnetet zu, er strukturierte.
Manchmal bringt er nur 2 Kategorieen hervor also ein "Entweder-Oder" und manchdmal ein Entweder-OderOder" also 3.

Ich meine dass Kant einer Denkmehtode anwendetet oder ihr auf der Spur war. So auch Platon, Aristoteles usw., diese Denker-Buben halt.
Leider habe ich nicht alle Philisophen gelesen, mein Erdenleben und meine Kraft reicht dazu ja logisch nicht aus. Was zu viel ist, ist nun mal zu viel.
Ein Faß kann nicht voller werden als voll. Es ist zu viel Inhalt da!
In 1nem Körper (Mensch/Faß) kann nicht mehr rein, als da nun mal rein geht, ein zuviel kann da niemals drinn sein, WEIL es ÜBER-läuft. Überläuft zum NÄCHSTEN "Faß", Mensch, = WEITERGABE ... InFORMation .... ...
Matereienbegrenzung und Überlaufen welches eine Erweiterung zur Folge hat und in einen anderen Raum fließt, sich ergötzt, erfüllend den anderen.. .... oh..sorry.... ich bin abgeschweift... ..
Also zu viele BücherLese-Wille im Verhältnis zur tatsächlichen Lebens-Zeit die mir logisch und natürlich zur Verfügung steht und niemals mehr sein wird als sie nun mal ist.

Ich und jeder Mensch leben immer ausschließlich nur in der tatsächlichen Tages-Zeit-Geschwindigkeit und niemals in schneller.
Der Menschen hat immer nur eine Tageszeitgeschwindigkeit! Nur Maschinen sind schneller! Dieses unnatürliche Tun der Menschen, erschafft ein Ungleichgewicht weil das Verhältnis zur Zeit vollkommen unausgewogen ist.
Schnellere und die "MehrMehrMehr"- Produktion haben das Ergebnis: Noch schnellere Wegwerfgesellschaft.
Sorry...zurück....

Hat Kant sein Denken selbst auch strukturiert, oder nur die Themen die er bedachte?


Ich bedauere sehr dass ich die vielen philosophischen Werken keine Ausmerksamkeit zukommen lassen kann, WEIL es so viele sind.
Die Erdenzeit reicht nicht aus um ihnen allen gerecht zu kommen.


Ich habe nur die 3 Krieterien von Kant und bin mit der Dritten immer nicht ganz durch, ich will unbedingt weiterlesen, aber ich will viel zu viel anders auch lesen, und dann gerate ich in letzer Zeit in Lese-Unlust und lese nichts, sondern male oder bin am PC (Forumschreiben).
Wenn ich zu viel von dem habe was ich unbedingt will, dann überfordern mich sozusagen meine eigenen Wünsche.
Eusa_think Ob es einen Gott, wenn es ihn doch gibt, auch so geht?...dann ist er sicherlich am weitererschaffen wie ein wilder Künstler.
Gott hätte kein Interesse die Menschen selber zu richten/sortieren. Das macht sicherlich ein automatisches sorTIERmaschine.

Sorry lieber Egosum, ich bin eine Gedankenwegesucher/find+verbinderin, ich bin meinen eigenen Gedanken auf der Spur.
Und wenn ich nicht sofort den NebenWeg markiere, vergesse ich den Wert und Sinn der Gedanken der nur auf diesem Weg liegt.
Also Schreibe ich immer sofort den Nebengedanken auf, weil der ja schwächer ist als mein Haupftgedanke, den ich ja nicht vergessen kann, weil ich ihn ja im Text  oben nachlesen kann.
So werden meine Texte immer länger und länger, aber sicher sind manche Aussagen "Gold Wert", na ja zumindest für mich und meinem Seelenleben.
Da ich an einem Bewusstseinsfeld "Gott" glaube, weiß ich im Inneren, dass es so genau richtig und gut ist.
Ich schreibe zwar im Forum, aber eigendlich schreibe ich in das Bewusstseins-Feld.
Ich glaube dass der Mensch jederzeit aus diesem Feld die Früchte pflückt.


So ich geh jetzt wieder nach oben um mich nochmal auf deine Frage zu konzentrieren.... ..ach ja Gott ist ein Konzentrat der sich durch uns auf sein Allwissen konzentriert, und dabei MUSS er sich logisch verdichten. Also zusammenziehen und Konzentrationspunkte aussuchen. Wir sind diese K-Punkte!

So bin wieder da unten ... ach sorry, ich bin für dich sehr unstrukturiert, weil ich leider meiner eigenen Struktur folgen muß.
DENKEN... das ist ein Haupt-WERTZEUG des Menschen.
Wenn die Menschheit herausgefunden hat, wie wir Denken und WAS wir MIT unserem Denken machen können, wie wir es einer Form unterwerfen können, wie wir unsere verschienden aber GEMEINSAMEN Gedanken untereinander wirklich sinnvoll verbinden können, dann wird alles besser.
Die Philosophi MUSS lebendig werden! In büchern ist sie TOT!
Diskusion, Kommunikation, die Foren der Philospohen... die Bewegung des Wortes.
Das ist eine Methode die jeder Mensch verwenden müsste.
Es müsste eigendlich nur viele Diskusionsorte geben. UND ein harmonischer UMGANG ohne FREMD-Diagnosen.
Fremdreflexion ist ja super gut, ABER Fremddiagnosen über einen anderen Menschen seine Interpretation zu legen führt zu Unmut und Zerstörung jedes guten Gefühls!

Der nächste Schritt in der Menscheheit die harmonische Verknüpfung IHRER Bewusstseine untereinander. "So ist Gott aktiv unter ihnen".
Über die Früchte die Gott Adam und Eva noch nachgeworfen hat, hat man nur nie berichtet.
Jede Geschichte geht weiter! Auch die Bibelgeschichte. Zumindest steht diese Möglichkeit der Menschheit zur Verfügung.
"Und wenn sie nicht gestorben sind, dann leben sie noch heute.... ...

(30-12-2017, 21:24)Egosumquisum schrieb: Frage - ist der Mensch grundsätzlich böse und was hat der Satan/Luzifer/Teufel damit zu tun?
Der Mensch ist nur nicht richtig wach. Er hat sich selbst verblendet. Er nutzt sein Denken falsch.
Restrisiko!
Satan, Luzifer und Teufel sind die 3 Negatvextreme der 3 Beeiche die ich KGS nenne.
K = Luzifer, weil er AKTIV etwas tut, jeder Mensch kann auch aus Dummheit mit dem Feuer spielen und Absichtlsos dummes tun.
G = Teufel, der Ankläger, Urteilsverkünder, Denker, ...jeder Mensch kann durch seine doofen InterpretationsFEHLER verheerende GEfühle auslösen, die wiederum in Aktion gebracht werden im ALL G emeingen Umgfang.
S = Satan, ische Bootschaften sind Teil vom ALLES! Unsere REsonanz ist wichtig! Unsere Einstellung "Gott" nicht die Einstellung "Satan"!!!
Wir lesen ALLE täglich das "Brot" Gottes, das Feld!
Wer sich auf das Böse KONZENTRIERT pflückt die verbootenen Früchte = Ideen, er erhält blöde Gedanken die nur Scheiße anstellen können!!!
Der Mensch erhält Botschaften von Gott durch sich selber!
Die INNER Einstellung des Menschen ist der VerbindungsAUFbau zum Guten ODER Bösen LESEN im Feld!
Freie G.ott Energie ist im Feld!!!
Um uns herum ist Gottes-Feld Energie, aber auch die Satanische Resonanz ist vorhanden.
Die Wahl der Energie bestimmt über Leben oder Tod!

Grundsätzlich IST DAS GUTE MÖGLICH.
Wir haben schlicht und einfach nur die Wahrl zwischen Gott und Luzifer, in unserem Tun, zwischen teuflisches Denken oder dem göttlichen Denken das Neutralität ist, und wir können wählen zwischen satanischen Ideen und den göttlichen Einfaällen die alles zum besseren führen.
Und führe uns nicht in Versuchung sonderen erlöse uns von dem Bösen Einfällen die wir dummerweise für gut halten.

Amen.


Ich kann den Text nicht nochmal korriegieren, er würde länger werden.
Verzeih mir, dass ich dir nicht nur Antworte, sonderen auch dem Text GLEICHZEITIG auch eine Zufalls-Möglichkeit mitgeben will. Nur so könnte ein Leser zufällig, irgendwann einmal, aktiv selber das erkennen können was ich sagen will. Denn dass was ICH hier sagen will, kann NUR ERLEBT werden! Nenne es eine Win-Win-Situation!
Mein Wille, meine Absicht ist es für die Welt da draußen ein Möglichkeit zu erschaffen, zufällig hinter das Licht zu kommen.
So möge ein einziger kleiner Funke zum großen Feuer werden.

Ich wünsche euch allen ein wunder bares Jahr.
Mögen eure wahren Sehsüchte und Wünsche erfüllt werden und nicht die die ihr dafür haltet.
Ich Knuddel und Knutsch euch alle.

Liebe Grüße
Adamea ...nur eine von vielen Feuerseele nfunken, die für das Gott arbeiten.
Das ist meine Meinung, Gedanken, ggf notwendige Vorvorurteile, die ich so gut es mir derzeit möglich ist, ausgedrückt habe.
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste